Das BIC SUP AIR Allround 10’6 im Test

604
BIC-Air-SUP10-6-Standup-Pages-test

Der Vorgänger des aktuellen BIC 10’6″ Boards gehörte mit zu den beliebtesten Allroundboards.

Nicht verwunderlich, schaffte es BIC doch, mit Tugenden wie Qualität, Robustheit, Leichtigkeit, Einsteigerfreundlichkeit und guter Preis-/Leistung eine sehr Breite Masse anzusprechen. Als Shopbetreiber freuten wir uns zusätzlich über eine sehr professionelle Betreuung und einer extrem niedrigen Reklamationsrate.

BIC-air-SUP-Test

Das aktuelle Modell hat also keinen leichten Stand – will es doch am besten gleich die nächste Evolutionsstufe darstellen.

Neugierig packen wir das iSUP aus der Verpackung und bekommen dabei einen sehr kompakt-gerollten Shape mit Rucksack, Finne, Repair-Kit und die bewährte gelbe Bravo Luftpumpe zu sehen.

BIC-Paddle-Board-Testbericht
Alles dabei und Qualitativ hochwertig

Der Shape scheint aus einem etwas flexibleren Material zu sein und die vielen kleinen Punkte an der Oberfläche deuten anders als beim Vorgänger auf ein Mirasol Drop-Stich Konstrukt hin.

Unsere elektrische Pumpe haucht dem Shape erst einmal Leben ein. 1 Bar – Fertig! Sieht super aus. Sehr schön verarbeitet, ein Stringer in der Mitte, angenehmes blau, mit 2 zusätzlichen Haltegriffen, einer austauschbaren (US-Box) Mittelfinne und 2 fixen Seitenfinnen.

BIC-air-SUP-10-6-Erfahrung
Top: Das Gepäcknetz mit justierbarem Gummiband

Doch das richtige Aha Erlebnis kommt dann als wir den Shape hoch heben. Superleicht!!! Mit knapp unter 10 kg sicher eines der leichtesten PVC Boards, womöglich nur Mistral kann da mit den neuen Equipe-Modellen noch mal eins draufsetzen.

BIC-SUP-isup-10-6-Test
Praktische Haltegriffe am Bug und Heck

Vorbildlich ist die (Abschlepp) Öse unter dem Bug. Auch an ein komfortables Griffpolster haben die Jungs aus Frankreich gedacht: Der Handgriff dürfte aber meiner Meinung nach gerne etwas breiter ausfallen. Leider kann das Griffpolster nicht wie z.B. bei Starboard und Kajuna als Paddelhalter verwendet werden. Doch dieses Malheur ist wohl zu verkraften, sind Paddelhalter doch mittlerweile auch separat erhältlich. –> Siehe Kajuna PaddleButler im SUP-Piraten Shop

BIC-SUP-isup-10-6-Testbericht
Leider lässt sich am Handgriff kein Paddel richtig befestigen – zu wenig dehnbar und kurz

So leicht, so gut…

Doch ist das Leichtgewicht auch steif genug? Gespannt schauen wir unserem obligatorischen Steifigkeitstest entgegen.

Und siehe da… das Bild spricht eigentlich Bände…

BIC-air-SUP-Testbericht
Leicht und Steif ist kein Widerspruch

Es ist steif wie der Waschbrettbauch von Arnold. Beim Hüpfen nicht ganz so steif wie z.B. eine Double-Layer Konstruktion von Fanatic oder Kajuna aber durchaus überdurchschnittlich und absolut ausreichend!

Die erste Vorstellung des neuen BIC SUP Air Allround scheint also schon mal gelungen. Auf zum nächsten, sicher sehr viel wichtigeren Part… dem Fahrtest.

Und der hält weniger Überraschungen parat. Denn das Standgefühl auf dem BIC SUP ist gewohnt sicher und einsteigerfreundlich. Mit wenig Kraftaufwand lässt sich das BIC anpaddeln, wirkt dabei relativ agil aber nicht hektisch.

BIC-air-SUP-10-6-Testbericht

Die Nose liegt flacher als beim Vorgänger, was dem blauen Brett einen Tick besserem Geradeauslauf beschert. Hinten zeigt sich das blaue BIC super agil, sehr verspielt. Apropos spielen: Das Gewicht erleichtert das Spiel mit dem Board ungemein und macht einfach Spass!

BIC-air-SUP-10-6-Test

Bei leichten Wellen gibt sich das Board trotz flacher Schnauze noch unproblematisch. Bei mittelgrossen Wellen ist dafür aber mehr Gewichtsverlagerung nach hinten gefragt. Das neue BIC inflatable Board dürfte sich, dank dem spielerischen und stabilen Handling auch hier nicht als Spielverderber entpuppen.

BIC-SUP-inflatable-10-6-Testbericht

Durch die beiden kurzen & flexiblen Seitenfinnen kann das BIC SUP Air Allround z.B. auch (ohne Mittelfinne) in seichten Flüssen eingesetzt werden. Der Vorgänger war sogar recht potent im „richtig“ wilden Wasser… wir haben dies zwar nicht getestet, sind aber in Anbetracht der Fahreigenschaften sicher, das davon ein paar Gene weitervererbt wurden.

BIC-SUP-inflatable-10-6-Test
Der Stringer gibt noch mehr Formstabilität. Bewaffnet ist das BIC Air SUP 10’6 mit 3 Finnen.

Für den sportlichen Einsatz im See, für sportliche Workouts fehlt es dagegen wie bei anderen Allroundboards etwas an Länge, an einer weniger runden Outline… dort ist dafür der lange 12’6er Touringbruder von BIC voll in seinem Element (Test folgt in Kürze).

BIC-paddle-board-test

Wer jedoch ein richtig gutes Allround- und Familienboard sucht, wer einen treuen Begleiter sucht mit dem man quasi fast alles machen kann… der, ja der liegt hier Goldrichtig. Aber auch Flussspezialisten oder Leute die gerne mit dem Board reisen, könnten mit dem superleichten & kompakt zu packenden BIC 10’6 Air wahre Glücksgefühle erleben.

Das Beste ist aber – so viel Leistung steht in diesem Jahr in einem Top Verhältnis zum Preis. Für unter 1000 CHF wird man jedenfalls wohl nur schwer was gleichwertiges finden!

Auf geht’s –> kommt in den SUP-Piraten Shop und testet das Board auf Herz und Nieren.

Euer Standup-Pages Team!

 

*Wichtig: Dieser Test ist kein offizieller Produkttest und ersetzt keine Probefahrt durch Dich! Er beruht lediglich auf meinen eigenen Erfahrungen, auf meiner persönlichen Meinung zu diesem Produkt (frei von Sponsoring). Dein Fahrkönnen, Deine Gewohnheiten und Bedürfnisse sind bei der Wahl des passenden Stand Up Paddle Boards unbedingt mit einzubeziehen!

Das BIC SUP AIR Allround 10’6 im Test
19 votes (90.53%) 4.5

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here