Kurztest TR iSUP 12‘6 Touring

350
Test-TR-Touring-126-sup

Test: TR inflatable 12’6 SUP Board

Der Preis ist heiss! Die Leistung auch?

Ein leichtes 12‘6er Touring/Race SUP Board mit hochwertigem Double-Layer Material und dichtester Drop-stich Technik im coolen Kleid – für sage und schreibe 1149 CHF!!!

Alleine schon die nackten Eckdaten lassen vermuten, „die Jungs aus Fehrmann haben womöglich alles gegeben“!

TR-iSUP-12-6

Gespannt ziehen wir das neue TR 12‘6 inflatable Board aus dem Rucksack. Nebenbei bemerkt, macht dieser einen sehr robusten und vernünftigen Eindruck. Dazu gibt’s eine (auf den Ersten Blick etwas seltsam anmutende) Finne, eine wertige Luftpumpe und ein Repair-Kit.

TR-sup-touring-race-12-6

Vor jedem iSUP Spass steht bekanntlich die Arbeit… nach ca. 8-10 Minuten Pumpen ist das TR iSUP Board „bockhart“, die Muskeln dagegen noch erstaunlich entspannt. Die Pumpe zeigt sich besonders am Ende, wenn es um den Druckaufbau geht von der kräftigen Seite. Anmerkung: Den roten Gummiadapter vorne am Anschlussstück wegmachen (nur den schwarzen dran lassen), erst dann passt es perfekt ins Ventil (siehe folgendes Bild).

TR-surfing-sup

Die Verarbeitung macht auch an Stellen wie der spitzen Nose und an engen Radien einen ordentlichen Eindruck. Der Handgriff ist zusätzlich gummiert, das Diamond EVA Deckpad ist komfortabel, schön griffig und das Board besitzt vorne eine- und hinten gleich zwei stabile Ösen. Der Shape wirkt durch seine bauchigen Rails und der leicht aufgebogenen, spitzen Nase schön schnittig.

TR-inflatable-sup-12-6

Auf den ersten Blick etwas unkonventionell wirkt die kurze, rundliche Race Finne. Während die meisten anderen Hersteller auf lange spitze Finnen setzen, wählt TR für diesen Einsatzbereich eine etwas kürzere, dafür grossflächige Finne.

Befestigt wird diese Steckfinne, wie bei vielen anderen Marken auch durch einfaches einschieben und arretieren. Dies geht zwar am Anfang etwas hakelig vonstatten aber sie sitzt dafür bombenfest im Finnenkasten! Tipp: Etwas Wasser auf den Finnenschlitten und es geht gleich besser!

TR-12-6-sup
Bocksteif, auch bei knapp 90 Kg Lebendgewicht

So genug, Theorie – los geht’s! Nachdem wir vorher ein paar kurze Allroundboards getestet haben, sind bereits die ersten paar Meter eine wahre Offenbarung. Es ist, als würde das Board geradezu über den spiegelglatten See gleiten. Paddelwechsel halten sich dank dem langen Shape und der grossflächigen Finne in Grenzen. Das Board ist bei den empfohlenen 15 psi Luftdruck schön steif. Gerade an der Nose haben wir schon Touringboards getestet, die bei Hüpfmanövern deutlich mehr nachschaukelten.

TR-inflatable-SUP

Die Breite sorgt für ein relativ sicheres Standgefühl. Keine Frage… es gibt bei den Touring Boards deutlich kippeligere Kollegen. Somit ist dieses SUP Board perfekt geeignet für Leute die sich nicht nur auf die Balance konzentrieren, sondern nebenbei auch die Natur in vollen Zügen geniessen möchten. Fortgeschrittenen bietet dieser schnelle Shape genügend Potenzial und auch der Einsteiger sollte mit diesem SUP Board sehr gut zurechtkommen.

–> Anbei ein Kurzes Video vom TR 12’6″ SUP im Einsatz (Link öffnet neues Fenster):

Das TR SUP im Tour Einsatz
Videoclip vom TR 12’6 iSUP im Touren-Einsatz

Verlagert man das Gewicht nach hinten, wird die Sache (naturgemäss) schon etwas kippeliger. Das Heck hat aber noch ausreichend Fleisch um solche Manöver mit ein wenig Übung gelingen zu lassen. Für extremere Pivot-Turn Manöver dürfte das Deckpad hinten jedoch noch einen kleinen Kick haben.

TR-stand-up-paddle-boards
Das neue TR Touring 12’6 ist nur eines von drei ganz neuen inflatable SUP Modellen.

 

Der Schwerpunkt dieses Boards liegt im Flachwasser. Aber auch Touren im Fluss und Meer dürften mit der richtigen Technik problemlos gelingen. Die nach oben gezogene Nose des TR SUPs sticht dabei weniger schnell in die Welle ein als das bei einer flachen Nase der Fall wäre.

FAZIT:
Das neue TR iSUP 12‘6 überrascht! Der Preis ist ausserordentlich heiss, die Fahrleistungen sind Top, die Qualität stimmt und es macht auch optisch einiges her. Sowohl der Einsteiger als auch der Aufsteiger fühlt sich auf diesem Board schnell wohl. Leute die ein richtig gutes Touringboard zum günstigen Preis suchen, dürften wohl kaum am neuen TR iSUP 12‘6 vorbeikommen.

TR-Paddel-board

Zu beziehen, zu testen und mieten gibt’s das Board  –> hier

*Wichtig: Dieser Test ist kein offizieller Produkttest und ersetzt keine Probefahrt durch Dich! Er beruht lediglich auf unseren eigenen Erfahrungen, auf unserer persönlichen Meinung zu diesem Produkt (frei von Sponsoring). Dein Fahrkönnen, Deine Gewohnheiten und Bedürfnisse sind bei der Wahl des passenden Stand Up Paddle Boards unbedingt mit einzubeziehen!

Kurztest TR iSUP 12‘6 Touring
2 votes (90%) 4.5

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here