Fanatic Falcon Air 12’6 – Der rote Falke im Test

556
Fanatic-Falcon-Air-Test-2016

Der Falke…

… fast schwerelos gleitet er durch die Lüfte und fängt seine Beute aus dem aktiven Flug!

Sein Namensvetter, das Fanatic Falcon Air ist nicht wirklich auf Beutefang. Aber auch er soll gemäss den Werbeversprechen fast schwerelos über das Wasser gleiten und so seine vermeindliche Beute ignorant hinter sich lassen.

Ob das neue Fanatic Falcon Air wirklich hält was es verspricht, das soll folgender Test klären.

Fanatic-Falcon-Air-Test-2016


Das letztjährige Fanatic Race inflatable hat ebenfalls wie auch die anderen Boards der 2016er Kollektion von Fanatic einen optischen und technischen Facelift erhalten und tritt jetzt unter dem rassigen Namen „Falcon“ an.

Den Namen hat es von seinem „festen“ Bruder aus dem Hardboard-Sortiment. Dort bedient die Falcon Reihe bereits seit einiger Zeit das sportliche, Race-lastige Klientel.

Das Material, die Farbgebung kennen wir schon von der aktuellen Ray Air Premium Linie. Die Haptik wirkt auch hier sehr hochwertig. Fanatic setzt ebenfalls dieses, von uns bereits im letzten Test hochgelobte superleichte, doppelwandige Material ein.

Fanatic-Falcon-Air-Test
Sehr angenehme, wertige Haptik der Oberfläche

Den Shape gibt es theoretisch in verschiedenen Versionen. Wir entschieden uns im Test aus verschiedenen Gründen für das meistgefragteste Volumenmodell in der Grösse 12’6 x 29″. A: weil auch Fanatic den Fokus auf dieses Modell legt und nur dort auch entsprechende Stückzahlen verfügbar sind. B: Weil es unserer Erfahrung nach die sinnvollsten Body-Masse hat. Das schmälere Board wäre für Touren etwas unterdimensioniert und für Races würde die Wahl wohl eher auf ein Hardboard fallen. Für sportliche Touren und Workouts erscheint uns diese Grösse am idealsten.

Test-Fanatic-Falcon-Air
Sanft geschwungene Nose

Der Shape zeigt sich auch gleich optisch von der sportiven Seite. Spitze Nose, parallele Rails, flache Line… so wie ein Sportler eben auszusehen hat. Die Nose wurde im Vergleich zum letztjährigen Race nochmal etwas mehr, etwas früher angehoben – dafür schön sanft. Sanft auch die Haptik des neuen Materials beim darüberstreichen… auch wenn ich mich da wiederhole.

Fanatic-Falcon-Air-SUP
Die Öse gehört unserer Meinung nach nicht unter den Bug.

Und jetzt ist Schluss mit Romantik – Denn beim streichen über den feuerroten Body stört mich dieser überdimensionierte Piercing unter der Nase. Wie auch bei vielen anderen Boards verurteilen wir hier die Anbringung der Abschleppöse im Wasserfluss aufs schärfste. Vielleicht bewerten wir das ja über… für uns gehört das einfach nicht an einen schönen Gleiter & passt nicht in dessen Konzept!

Fanatic-Falcon-SUP-Board

An Deck wartet das bewährte Fanantic EVA-Fusspad auf uns und verwöhnt die Füsse mit ausreichend Griff und Komfort. Beim letzten Testbericht des Ray Air Premium vergass ich den Handgriff zu loben aber das holen wir jetzt nach. Denn dieser liegt sehr komfortabel in der Hand und macht einen äusserst robusten, wertigen Eindruck. Ausserdem ist er genau mittig platziert und erleichtert so den Transport. All dies hört sich profan an, ist aber leider längst keine Selbstverständlichkeit.

Fanatic-Falcon-inflatable
Auch bei Details, wie dem Handgriff setzt Fanatic auf Qualität

Das Gepäcknetz ist schön gross und wird von hochwertigen Textilösen unter Spannung gehalten.

Testbericht-Fanatic-Falcon-Air
Das Gepäcknetz bietet viel Platz

Wir heben das Board für den Steifigkeitscheck auf die Böcke. Eine Wohltat, denn das inflatable Board bringt keine 10 Kilo auf die Waage. Und das mit doppelwandigem Material – Chapeau!

Auch im obligatorischen Steifigkeitstest weiss das Inflatable Flagschiff von Fanatic sehr zu gefallen. Suuupersteif. Ach was rede ich… seht doch selbst:

Fanatic-Falcon-Air-2016
Leicht und steif – was will man mehr?

Zur Ausstattung: Fanatic-typisch verfügt das Board über eine TOP Ausstattung. Zum Shape gesellt sich eine der besten Doppelhubpumpen am Markt, ein sehr hochwertiger Rollrucksack und eine edle Honeycombfinne. Vorbildlich!


Fanatic-Falcon-Air-Fahrbericht

Im Wasser gefällt uns der rote Falke auch gleich durch sein sehr gutes Anpaddel-Verhalten. Es geht noch einen Tick zügiger vorwärts als das sowieso schon sehr antriebsstarke Ray Air Premium aus gleichem Hause.

Fanatic-Falcon-Air-MeinungNur ein paar effiziente Paddelschläge und das Board ist auf Geschwindigkeit gebracht. Es bleibt auch bei langsamer Fahrt noch relativ stabil, fühlte sich unserer Meinung nach in keiner Situation (im flachen Wasser) zu wackelig an.

Fanatic-Falcon-Air-Erfahrung

Etwas anders sieht es dann in Wellen aus. Der im Vergleich zum (etwas breiteren) Bruder Ray Air schmälere Shape erfordert etwas mehr Übung und Balancegefühl. Kleinere Wellen nimmt das Fanatic Falcon Air vorne durch die leicht aufgeschwungene Nose mit Bravour. Das nach hinten Gehen erfolgt im Vergleich zu einem Ray Air natürlich entsprechend vorsichtiger. Das Heck ist hinten aber breit genug und gibt dem Board genügend Reststabilität beim Pivot-Turn Manöver.

Fanatic-Falcon-Air-Test-Bericht

Lange Strecken liebt das Falcon Air ganz besonders. Denn dort spielt es seinen sehr guten Geradeauslauf und seine Gleiteigenschaften voll aus. Bei schnellen, effizienten Schlägen bleibt es stabil, schwänzelt vorne in keiner Situation.

Fanatic-Falcon-Air-Review

Unser Fazit: Das Fanatic Falcon Air ist eine Wucht! Der Falke hat das Zeug zum Überflieger… Es eignet sich in der 12’6 x 29 Version hervorragend für sportlich- ambitionierte Tourenfahrer oder/und  für Leute die gerne effiziente Workouts auf dem Wasser machen möchten. Es bietet aber durchaus noch genügend Reserven um auch den weniger geübten SUPer oder ambitionierte Einsteiger glücklich zu machen.

Fanatic-Falcon-Air-iSUPTouren- und Flachwasser SUPer die allerdings mehr Standstabilität und Allroundfähigkeiten suchen, für die wäre das Ray Air Premium aus gleichem Hause eine gute Alternative.

Fanatic-Falcon-Air-Test-2016

Am besten ihr vergleicht beide und noch viele andere Boards miteinander. Nur so trennt ihr die Spreu vom Weizen und findet Euer persönliches Traumboard!

–> Das neue Fanatic Falcon Air 12’6 gibt es u.a. bei den SUP-Piraten zum testen, vergleichen, anschauen & kaufen!

Euer Standup-Pages Team

*Wichtig: Dieser Test ist kein offizieller Produkttest und ersetzt keine Probefahrt durch Dich! Er beruht lediglich auf meinen eigenen Erfahrungen, auf meiner persönlichen Meinung zu diesem Produkt (frei von Sponsoring). Dein Fahrkönnen, Deine Gewohnheiten und Bedürfnisse sind bei der Wahl des passenden Stand Up Paddle Boards unbedingt mit einzubeziehen.

Bild-Galerie vom Fanatic Falcon Air 12’6 Testtag:

Fanatic Falcon Air 12’6 – Der rote Falke im Test
18 votes (98.89%) 4.9

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here